Coaching-Ablauf

Coaching verläuft nicht linear. Jeder Coaching-Prozess ist individuell und kann daher nicht vorhergesagt werden. Die folgende Gliederung dient zur Orientierung im Coaching-Prozess.

  • Erstgespräch
  • Klärung der Ist-Situation
  • Ziele klar definieren
  • Unterstützung bei Entscheidungen
  • Strategien entwickeln zur Zielerreichung
  • Blockaden und Ängste erkennen und überwinden
  • Maßnahmenplan erstellen
  • Übungen, Rollenspiele bspw. zu Vorstellungsgesprächen, Assessment-Center, Gesprächen mit Vorgesetzten, Mitarbeitern
  • Evaluation des Coachings nach jeder Sitzung

Das Erstgespräch

Das Erstgespräch dient dem gegenseitigen Kennenlernen und dem Abschätzen, ob eine gemeinsame Basis zur Zusammenarbeit möglich ist.

Sie nennen Ihre Erwartungen, ich schildere Möglichkeiten und Grenzen im Coachingprozess. Wir besprechen die Rahmenbedingungen. Sofern gewünscht, kann im Erstgespräch bereits ein Problem analysiert werden.

Es ist wichtig, auch ethische Fragen zu klären, die mit einem Veränderungsprozess verbunden sind. Gibt es Tabu-Themen für die Coaching-Beziehung? Ist eine gemeinsame Wertebasis vorhanden oder kann diese geschaffen werden? Nach dem Erstgespräch haben Sie soviel Zeit, wie Sie brauchen, um sich für die Fortsetzung des Coaching-Prozesses zu entscheiden.

Ich nehme Ihnen keine Aufgaben oder Verantwortung ab. Im Vordergrund steht die interaktive Zusammenarbeit auf Augenhöhe.